The City Writer of Graz 2019/2020

The city of Graz awards the “Writer of the City of Graz” scholarship each year. The writer lives in the apartment in the Cerrini-Schloessl on the Schlossberg, from September of the year of awarding until August 31st of the following year.

Jurybegründung
Die Themen, mit denen sich Volha Hapeyeva beschäftigt, sind nicht die leichtesten: Der Krieg. Der Tod. Das Geschlechterverhältnis. Doch sie macht es der Leserin, dem Leser nicht schwer, ihrer lyrischen Auseinandersetzung mit diesen Themen zu folgen. Hapeyevas Sprache schöpft ihre Kraft aus manchmal fast lakonischer Schlichtheit.

Ihre Lyrik beschwört Melodie, die Widerständigkeit dringt den Gedichten aus allen Textporen. Volha Hapeyeva wurde 1982 in Minsk geboren und studierte Linguistik und Gender Studies. Sie bezeichnet sich selbst als „poet, writer, thinker, translator and linguist“, hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht, ihre Texte wurden in mehr als zehn Sprachen übersetzt und sie übersetzt selbst aus mehreren Sprachen. Sie schreibt nicht nur Lyrik, sondern verfasst auch Prosa und Theaterstücke.
Nicht zuletzt ist Volha Hapeyeva auch in Graz keine Unbekannte mehr, bereits 2013 war sie Stipendiatin des Internationalen Haus der Autorinnen und Autoren. Die Jury ist überzeugt davon, dass Volha Hapeyeva sich auf vielfältige Weise mit der Literatur- und Kulturszene der Stadt Graz auseinandersetzen wird.

Information on the official web-page of the Kulturvermittlung Steiemark

On 12 Sept. 2019 there was a welcome ceremony dedicated to a new City Writer of Graz which took place in the LiteraturHaus Graz. Volha presented some of her poems and a prose piece and was welcomed by the officials and local community.

NeueStadtschreiberinVolhaHapeyeva 12.09.2019
NeueStadtschreiberinVolhaHapeyeva 12.09.2019

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *